Veranstaltungen

Archiv Veranstaltungen

 

kunstFReunde
Berthold Reiß
Exemplar
Dienstag, 19.02.2019, 18 Uhr

Berthold Reiß, Kunstverein Freiburg Ausstellungsansicht: Berthold Reiß, Exemplar. © Marc Doradzillo

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung im Kunstverein wollen wir Euch einladen, das Ausgestellte mal mit einen anderen Blickwinkel zu erkunden.
Der Künstler Berthold Reiß hat ein äußerst eigenständiges bildlich-konzeptuelles Werk geschaffen. Er arbeitet mit piktogrammartigen Bildzeichen und ornamentalen Strukturen.

Nach einer kurzen Einführung wollen wir uns spielerisch an die Ausstellung annähern, indem wir Begrifflichkeiten finden, aus denen wir wiederum eigene, ganz individuelle Zeichen schaffen. Am Schluss sehen wir die einzelnen Zeichen-Interpretation an - spannend und meist sehr unterhaltsam!

Am 19.02. um 18 Uhr im Kunstverein.

Eintritt frei!

Termin

Di, 19.02.2019, 18 Uhr

Treffpunkt: Kunstverein Freiburg
Eintritt frei.

 

Berthold Reiß
Exemplar
„Visuelle Zeichensysteme. Piktogramme, Kommunikation, Kunst“
Vortrag von Daniela Stöppel,
anschließend Gespräch mit Berthold Reiß, Daniela Stöppel und Heinrich Dietz
Samstag, 23.02.2019, 15 Uhr

Berthold Reiss, Kunstverein Freiburg Ausstellungsansicht: Berthold Reiß, Exemplar. © Marc Doradzillo

Piktogramme sind heute allgegenwärtig und bestimmen gängige visuelle Kommunikationsformen, wie Leitsysteme, Infografiken oder Bedienungsanleitungen. Woher aber kommen diese Bildzeichen, was ist ihr historischer Entstehungskontext und worin liegen ihren kommunikativen Vor- und Nachteile? Im Vortrag sollen diese Fragen beleuchtet werden, um herauszuarbeiten, welches Potential Piktogramme auch für zeitgenössische Künstler bereithalten. Im anschließenden Gespräch mit Berthold Reiß soll das Konzept des Piktogramms im Zusammenhang mit seinen theoretischen Überlegungen zum Schema, zum Protokoll und zum Ornament diskutiert werden.

Daniela Stöppel ist Kunsthistorikerin und wurde mit einer Arbeit über Visuelle Zeichensysteme promoviert, die 2014 im Silke Schreiber Verlag publiziert wurde. Sie ist am Institut für Kunstgeschichte der LMU München als Dozentin tätig. Derzeit arbeitet sie an einer Ausstellung über Otto Neurath, dem Begründer der Wiener Methode der Bildstatistik, die im Juni 2019 am Kunstraum München stattfinden wird.

Termin

Sa, 23.02.2019, 15 Uhr
Eintritt frei.

 

Zu Gast
Allgemeine Beratung des Kunstbüros der Kunststiftung Baden-Württemberg 
Montag, 25.02.2019, 10-17 Uhr

Kunstbüro

In der allgemeinen Beratung des Kunstbüros der Kunststiftung Baden-Württemberg können konkrete Fragen zur beruflichen Selbständigkeit als Bildende Künstlerin und Bildender Künstler, zum Verfassen von Förderanträgen und Erstellen von Kosten- und Finanzierungsplänen, der Bewerbung für Stipendien oder der professionellen Dokumentation der eigenen künstlerischen Arbeit im Portfolio oder auf der Website besprochen werden. Die 45-minütige Beratungsgespräche sind kostenlos.

Wir bitten um eine konkrete Terminvereinbarung ausschließlich über die Website des Kunstbüros: www.kunstbuero-bw.de

Kunstbüro

Termin

Mo, 25.02.2018, 10-17 Uhr
Ort: Kunstverein Freiburg

 

Mitglieder laden ein:
Vortrag und Gespräch mit Bernhard Wulff
Dienstag, 26.02.2019, 19 Uhr

Berthold Reiss, Kunstverein Freiburg Bernhard Wulff Für Auge und Ohr - Der Vortrag von Bernhard Wulff geht den Gemeinsamkeiten von Hören und Sehen ein: dem Klang der Bilder, dem Abbild der Klänge.

Musik ist eine Kunstform in der Zeit, ein Bild braucht einen Raum. Beide Wahrnehmungsebenen sind kulturell konditioniert, können aber als Dialogpartner gemeinsame Schnittmengen auf dem Weg von der Wahrnehmung ins Bewusstsein bilden.

Bernhard Wulff, Prof. der Freiburger Musikhochschule ist künstlerischer Leiter div. interkultureller Musikfestivals in Asien, Ost-Europa und Lateinamerika und Leiter der Freiburger Konzertreihe „Das Rohe und das Gekochte“. Er kuratierte diverse Ausstellungen mit Werken zentralasiatischer Künstler.

In eigenen Installationsarbeiten setzte er sich mit den Fragen der Wahrnehmung auseinander.

Freuen Sie sich auf einen interessanten und unterhaltsamen Abend.

Eine Initiative der Mitglieder des Kunstvereins Freiburg.

Termin

Di, 26.02.2019, 19 Uhr
Eintritt frei.

 

till ten

till ten

 

Die till ten Bar gehört zum künstlerischen Programm des Kunstvereins Freiburg. Jeden ersten Donnerstag im Monat findet ein Bar-Abend im Kunstverein statt. Till ten dient als offener Rahmen für Präsentationen, Performances und Gespräche. Das Programm wird vom Künstlerischen Beirat des Kunstvereins konzipiert. Der Raum wird alle zwei Jahre von KünstlerInnen, die einen Bezug zu Freiburg haben, neu eingerichtet.

Zum Auftakt hat Kriz Olbricht das räumliche Setting gestaltet. Ausgehend von malerischen und skulpturalen Fragen untersucht er in seiner Arbeit das Zusammen-spiel von Material, Form und Raum und dessen soziale Implikationen. Oft arbeitet er mit einfachen Baumaterialien, um durch gezielte, ortsbezogene Eingriffe unerwartete Potentiale in einer vorgefundenen Situation zu erschließen. Für die till ten Bar definiert Olbrichts Skulptur BLIND PIG einen bühnenartigen Raum, der in seiner funktionalen Nüchternheit die Spielfläche den jeweiligen Gästen und BesucherInnen der Bar überlässt.

till ten wird unterstützt von:

Kulturamt Freiburg

 

 

Termine

Jeder erste Donnerstag im Monat:
07.02., 07.03., 04.04., 02.05., 06.06., 04.07., 05.09., 03.10., 07.11., 05.12.2019

Gerne informieren wir Sie per E-Mail über das aktuelle Programm. Bitte senden Sie uns eine Nachricht mit dem Betreff „Newsletter till-ten“ an info@kunstvereinfreiburg.de

Eintritt frei.

 

kunstFReunde

kunstfreunde

Die kunstFReunde des Kunstverein Freiburg sind eine Gruppe junger Kunstinteressierter, die eine Leidenschaft für Kunst auch bei anderen jungen Erwachsenen wecken und fördern möchten. Dazu treffen sie sich in regelmäßigen Abständen und organisieren gemeinsam und eigenständig ein abwechslungsreiches Programm, das im Rahmen der laufenden Ausstellungen des Kunstvereins stattfindet und vor allem auf ein junges Publikum zugeschnitten ist.

Kunstverein Freiburg bei Facebook

Die kunstFReunde auf Facebook

Die kunstFReunde auf Instagram

Mehr Informationen

Gerne informieren wir per Email über das aktuelle Programm. Hierzu einfach eine Nachricht mit dem Betreff „Newsletter kunstFReunde“ an senden.