Open Call: REGIONALE 20 (Bewerbung: deutsch / français) https://regionale.org/ausschreibung/
 

Archiv 2019 Veranstaltungen

 

Archiv 2019 Ausstellungen | Archiv 2019 Veranstaltungen

Archiv 2018 Ausstellungen | Archiv 2018 Veranstaltungen

Archiv 2017 Ausstellungen | Archiv 2017 Veranstaltungen

Programm Archive
(2016 -2006)

2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006

 

kunstFReunde
Is (Big) Sister watching You?
Gespräch mit Jens Hälterlein
Dienstag, 18.06.2019, 18 Uhr

violet_dennison_knots

Im Rahmen der Ausstellung Chapter Four: Disappointment von Violet Dennison (08.06. – 21.07.) möchten wir mit euch ein Thema im Werk der Künstlerin näher betrachten.

Violet Dennison arbeitet in den Werken, die eigens für die Ausstellung geschaffen wurden, mit Techniken der Kodierung, Speicherung und Übertragung von Informationen. Sie führt ihre skulpturale Auseinandersetzung mit ungreifbaren Systemen und ihren materiellen Manifestationen fort, hackt sich in Technologien, verbindet High-Tech mit dem Okkulten. In einer zunehmend von digitalen Megastrukturen bestimmten Welt, in der Bio- und Infosphäre verschmelzen, untersucht Dennison Möglichkeiten des Selbstausdrucks sowie der Kommunikation und Interaktion mit solchen Systemen.

Nach einer Einführung in die Ausstellung und die gezeigten Werke, wird sich passend dazu Dr. Jens Hälterlein vom Institut für Soziologie mit uns unterhalten. Er forscht zu dem Thema Sicherheitstechnologie, vor allem im Bereich Videoüberwachung und Predictive Policing, womit sich interessante theoretische und wissenschaftliche Schnittpunkte zu der Ausstellung ergeben.

Wir freuen uns auf euch!

Der Eintritt ist frei.

kunstfreunde

Termin

Di, 18.06.2019, 18 Uhr

Treffpunkt: Kunstverein Freiburg

Eintritt frei

 

Violet Dennison
Chapter Four. Dissapointment

Gespräch mit Violet Dennison und Rindon Johnson
Samstag, 08.06.2019, 15 Uhr

Der Kunstverein Freiburg lädt herzlich zu einem Gespräch zwischen Violet Dennison, Rindon Johnson und Heinrich Dietz, am Samstag, den 08.06.2019 um 15 Uhr ein! 

Das Gespräch wird in englischer Sprache stattfinden.

Der Künstler und Schriftsteller Rindon Johnson ist schon lange mit der künstlerischen Arbeit von Violet Dennison vertraut. Sie teilen das Interesse an der künstlerischen Auseinandersetzung mit neuen Technologien, ihren materiellen Voraussetzungen und sozialen Implikationen. Seine Ausstellung Circumscribe ist noch bis zum 28.07.2019 in der Julia Stoschek Collection in Düsseldorf zu sehen.

 

Die Ausstellung wird unterstützt von:

BW      carl-schurz-haus

 

Der Kunstverein Freiburg wird gefördert von:

Stadt Freiburg      Sparkasse Freiburg     BW Kultur

Termin

Sa, 08.06.2019, 15 Uhr
Eintritt frei.

 

Studio Visit
Beatrice Adler
Dienstag, 04.06.2019, 18 Uhr

Alice 7, C. Brown Beatrice Adler, ohne Titel, Öl auf Leinwand, 28 x 29 cm, 2017, Courtesy Galerie Claeys.

Für die Veranstaltungsreihe Studio Visit kooperieren vier Freiburger Kunstinstitutionen: die Galerie für Gegenwartskunst E-Werk, der Kunstraum Alexander Bürkle, der Kunstverein und das Museum für Neue Kunst. Einmal im Monat wird ein öffentlicher Atelierbesuch in Freiburg angeboten, der von einem der vier Ausstellungshäuser organisiert und begleitet wird. Die Besuche bieten die Möglichkeit, am Produktionsort einen Einblick in die Praxis von Kunstschaffenden in Freiburg zu gewinnen und über die vorgestellte Arbeit ins Gespräch zu kommen.

Der nächste Atelierbesuch am Dienstag, dem 4. Juni, um 18 Uhr, wird vom Kunstverein Freiburg durchgeführt und findet bei Beatrice Adler statt.

Eintritt frei Um Anmeldung wird gebeten unter kuch@kunstvereinfreiburg.de oder 0761 349 44.

Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. Begleitung: Heinrich Dietz (Direktor, Kunstverein Freiburg).

Termin

Di, 05.02.2019, 18 Uhr
Eintritt frei.

 

Wie soll ich meine Seele halten / Mut
Ausstellung mit Sarah Albrecht, Frédéric Bertheau, Carla Bock,
Martha Burkart, Lukas Heiduk, Soraya Kutterer,
Antonia Lamb, Sush Lehmann, Beatrice Matiuti,
Jonathan Okoronkwo, Lisa Schmitt, Johannes Schwickert, Sabrina Weißinger

Studierende der Klasse Kalin Lindena,
Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe zu Gast
Donnerstag, 16.05. – Sonntag, 19.05.2019

Nach dem Wegzug der Freiburger Außenstelle der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe im Jahr 2018 verwirklicht der Kunstverein Freiburg einmal im Jahr ein Projekt mit Studierenden aus einer der umliegenden Kunsthochschulen. In kuratierten Ausstellungen wird der Kunstverein zum Experimentierraum, um erste Ausstellungserfahrungen zu sammeln, zugleich wird ausschnitthaft das Schaffen von Kunststudierenden aus der Region sichtbar. Letztes Jahr präsentierten Studierende vom Institut Kunst an der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW in Basel eine Ausstellung mit Performances. Dieses Jahr sind Studierende aus der Klasse von Prof. Kalin Lindena an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe eingeladen. Die Ausstellung, deren Titel aus einem Gedicht von Rainer Maria Rilke zitiert, wird von dem Künstler Robert Loos kuratiert.

Eröffnung

Do, 16.05.2019, 19 Uhr
Begrüßung: Heinrich Dietz, Direktor

Öffnungszeiten

Fr, Sa und So, 12-18 Uhr
Eintritt: 2 €/1,50 €
Mitglieder frei
 

Kunstreport 3
Freitag, 10.05. – Sonntag, 12.05.2019

Kunstreport 3 Foto: Marc Doradzillo

Eine Kooperationsveranstaltung der Jugendkunstschule im JBW
mit der Reinhold-Schneider-Grundschule und dem Kunstverein Freiburg

In diesem Jahr findet bereits der dritte von Künstlerinnen der Jugendkunstschule im JBW durchgeführte „Kunstreport“ statt.

Die Schüler*innen der Reinhold-Schneider-Grundschule werden sich im Zeitraum von Februar bis Mai 2019 unter Anleitung der Künstlerin Brigitte Liebel und der Kunstvermittlerin Eva Kirchner mit den beiden Ausstellungen Berthold Reiß Exemplar und „keine Zeit für anderes“. Eine Sammlung, präsentiert von Eva Barto und Sophie Bonnet-Pourpet auseinandersetzen.

Der unmittelbare, inspirierende Austausch vor den Exponaten nimmt einen ebenso großen Stellenwert ein, wie die künstlerische Annäherung innerhalb der praktischen Arbeit. Die Kinder werden sowohl vor Ort im Kunstverein als auch in den Kunstwerkstätten der Jugendkunstschule im JBW tätig sein und mit unterschiedlichen Techniken vom Scherenschnitt bis zu dreidimensionalen Objekten experimentieren. Als Projektabschluss werden die Schülerarbeiten im Rahmen einer Ausstellung im Kunstverein zu sehen sein. Zur Vernissage und Ausstellung sind alle herzlich eingeladen.

Eröffnung

Fr, 10.05.2019, 16:30 Uhr
Begrüßung und Einführung:
Heinrich Dietz, Direktor Kunstverein
Katharina Gehrmann, Leitung Jugendkunstschule

Workshop und Ausstellungsrundgang

Sa, 11.05.2019, 15–16:30 Uhr
„Von stiller Poesie und Farbenrausch“ Mit Brigitte Liebel

Öffnungszeiten

Fr-So, 12-17 Uhr
Eintritt frei!

 

„keine zeit für anderes“
Eine Sammlung, präsentiert von Eva Barto und Sophie Bonnet-Pourpet
Rundgang mit den Künstlerinnen
Sonntag, 05.05.2019, 15 Uhr

Illustration von der Meiji and Taisho Courtesy Encyclopedia von Watashizuki Toyoaki und Toko Tomoko zur Verfügung gestellt

Zu Ehren des Schlusstages von “keine zeit für anderes“ – bevor die Ausstellung weiter reist – lädt der Kunstverein Freiburg zu einer letzten Besichtigung der Sammlung ein, die einem besessenen Schenker gewidmet ist.

Eva Barto und Sophie Bonnet-Pourpet bieten einen gemeinsamen Rundgang durch Details, Geschichten und Bilder an, die aus ihrer Recherche hervorgegangen sind.

Termin

So, 05.05.2019, 15 Uhr
Eintritt frei.

 

till ten
Ein Bild
Donnerstag, 02.05.2019, 19 Uhr

ein Bild

In unserem wiederkehrenden Format Ein Bild zeigen wir zur till ten Bar ein Werk eines renommierten Malers aus dem Stiftungsbestand des Morat-Instituts. Der Name des Künstlers bleibt eine Überraschung. Dazu ist der Freiburger Maler Martin Kasper eingeladen, um – spontan mit dem Werk konfrontiert – aus seiner ganz eigenen Wahrnehmung heraus Impulse zum Gespräch zu geben. Franz Armin Morat ist anwesend und für Fragen innerhalb der Diskussion offen.

Termin

Do, 02.05.2019, 19 Uhr
Eintritt frei!

 

„keine zeit für anderes“
Eine Sammlung, präsentiert von Eva Barto und Sophie Bonnet-Pourpet
Öffentliche Führung
Donnerstag, 25.04.2019, 19 Uhr

Empfangsgeschenk (für Nachzügler) – Zwei Stücke Aal

Herzliche Einladung zur öffentlichen Führung durch die aktuelle Ausstellung „keine zeit für anderes“. Eine Sammlung, präsentiert von Eva Barto und Sophie Bonnet-Pourpet.

Termin

Do, 25.04.2019, 19 Uhr
Eintritt frei.

 

kunstFReunde
Stand heute – Annette Merkenthaler
Kunstraum Alexander Bürkle mit Eveline Weber
Dienstag, 23.04.2019, 18 Uhr

lien camacho freiburg Kunstverein Foto: Bernhard Strauss

Liebe Kunstfreunde!

Am kommenden Dienstag, 23.4. wollen wir uns gemeinsam die aktuelle Ausstellung im Kunstraum Alexander Bürkle anschauen. Dort sind zur Zeit Arbeiten der Freiburger Künstlerin Annette Merkenthaler zu sehen. In einer exklusiven Führung wird uns die Kunsthistorikerin Eveline Weber an die Arbeiten, die sich im Spannungsfeld zwischen Fotografie, Skulptur und Installation bewegen, heranführen.

In Annette Merkenthalers Arbeiten offenbart sich ein künstlerischer Blick auf die Welt zwischen Natur und Stadt, Wildwuchs und Gestaltung, Natürlichkeit und Künstlichkeit und schließlich zwischen Realität und Illusion.

Wir freuen uns auf euch!

kunstfreunde

Termin

Di, 23.04.2019, 18 Uhr
Treffpunkt: Kunstraum Alexander Bürkle, Robert-Bunsen-Straße 5, 79108 Freiburg

Eintritt frei.

 

kunstFReunde
KONTEXTUREN (work in progress)
Dienstag, 16.04.2019, 18 Uhr

lien camacho freiburg Kunstverein

Die kunstFReunde laden herzlich ins Kabuff (E-Werk) ein!

Hannah Kindler und Oliwia Hälterlein werden über die drei Monate ihrer Residenz im Kabuff ihre unterschiedlichen Arbeitsansätze in den Themenbereichen Kunst, Kostüm, Theater und Text zusammenführen. Mit ihrer Arbeit und dem Input von Besucher*innen möchten sie ein Projekt ausführen, das zugewiesene (Geschlechter-)Stereotypen und Rollen in der Gesellschaft beleuchtet und kritisch hinterfragt.

Hannah Kindler wird aus gefundenen Klamotten einen Fundus an Kleidungsstücken kreieren, die teils mit Bedeutung aufgeladen, teils körperfremd sind oder den Körper verfremden.

Dazu wird Oliwia Hälterlein ein buntes Potpourri aus Textfragmenten und Sätzen zur Verfügung stellen: aus bekannten Werken, von einflussreichen Autor*innen, aus Manifesten aber auch aus Glaubenssätzen und Alltagsfloskeln.

Gemeinsam mit den Besucher*innen soll aus dem Zusammenspiel von Kostümen, Texten und deren Interpretation ein neuer Kontext entstehen, der in Form von Fotos oder Video festgehalten wird. Mit Hilfe der Künstler*innen können Kostüme und Texte ausgesucht und zusammengestellt werden, so dass die Teilnehmer*innen mit verschiedenen Aspekten ihrer Persönlichkeit oder ihres Selbstverständnisses experimentieren können. Die Besucher*innen sind außerdem dazu eingeladen, selbst Texte oder Kleider mitzubringen und/oder eine Kurz-Szene zu entwickeln und dadurch zu einem Teil der künstlerischen Arbeit zu werden.

Die Idee dabei ist, Klischees und Rollen kritisch zu beleuchten und durch eine Vermischung der verschiedenen Ebenen neue Charaktere ohne klare Kategorien zu erschaffen. Erwünscht ist, dass sich durch partizipatives Schaffen diverse Ideen, Vorstellungen, Texte und Materialien der Teilnehmer*innen manifestieren, ohne Vorlage und Skript, und sich so Dynamiken ergeben, die über die individuellen Schaffensarten der Künstler*innen hinausgehen.

kunstfreunde

Termin

Di, 16.04.2019, 18 Uhr
Treffpunkt: Kabuff (E-Werk), Escholzstr. 177
Eintritt frei.

 

Mitgliedertreffen
Dienstag, 16.04.2019, 19 Uhr

lien camacho freiburg Kunstverein

Im nächsten Mitgliedertreffen beschäftigen wir uns mit der Frage, welche Aufgaben der Kunstverein Freiburg in der Kunst- und Kulturlandschaft der Stadt hat.

Das Mitgliedertreffen dient als Runde, um Fragen zur zeitgenössischen Kunst, zur Arbeit des Kunstvereins und ihren gesellschaftlichen Hintergründen zu diskutieren.
Mitglieder sind eingeladen Themen, Fragen und Vorschläge für die Treffen einzubringen oder auch Vorschläge für Veranstaltungen in der Reihe „Mitglieder laden ein“ zu machen. Zugleich soll das Treffen eine Möglichkeit bieten, mehr über die Ausstellungen und Aktivitäten des Kunstvereins zu erfahren. Dabei können sowohl pragmatische Aspekte unserer Arbeit zu Sprache kommen wie auch Fragen zu den Ausstellungen und den Themenfeldern, die darin verhandelt werden. 

 

Termin

Di, 16.04.2019, 19 Uhr

 

„keine zeit für anderes“. Eine Sammlung, präsentiert von Eva Barto und Sophie Bonnet-Pourpet
Kinderworkshop
Sonntag, 07.04.2019, 14 – 16 Uhr

Empfangsgeschenk (für Nachzügler) – Zwei Stücke Aal

Kunst spielerisch erkunden: Kunst des Schenkens – Geschenke der Kunst

Warum schenken wir? Wie fühlt sich Verschenken an? Wie Beschenkt werden? Welche Botschaft transportiert jedes Geschenk in sich? Und was kann die Kunst konkret schenken?
Diesen und ähnlichen Fragen widmen sich junge Kunstbegeisterte zwischen 5 und 10 Jahren am Sonntag, 07.04.19, von 14 bis 16 Uhr, in der aktuellen Ausstellung „keine zeit für anderes“. Bei einer Fantasiereise mit der Kunstpädagogin Verena Schneider erhalten sie weitere Antworten sowie ein Geschenk, das im Anschluss auf künstlerische Weise zum Ausdruck gebracht werden kann. Das Erstellen eines Osterkalenders mit Geschenken für Andere rundet das Thema ab und wirkt schließlich auch über den Workshop hinaus.

Um Anmeldung bis Freitag, 05.04., wird gebeten. Es entsteht ein Unkostenbeitrag von 2,- €. Bitte denken Sie an entsprechende Kleidung und Schuhe.

Termin

So, 07.04.2019, 14-16 Uhr
Um Anmeldung unter kontakt@kunstvereinfreiburg.de oder telefonisch wird gebeten.

 

till ten
Emi Miyoshi, Jürgen Oschwald, Ephraim Wegner
In My Room - Cutouts
Donnerstag, 04.04.2019, 19 Uhr

in my roomFoto: Marc Doradzillo

Emi Miyoshi, Ephraim Wegner und Jürgen Oschwald zeigen mit „Cutouts“ Ausschnitte aus ihrem Stück „In My Room“. Mit alltäglichen Dingen schafft Jürgen Oschwald eine wandelnde Landschaft, in der sich Emi Miyoshi bewegt. Die Gegenstände dienen ihr als Partner für ein Duett oder stellen ein Hindernis für die Fortbewegung dar. Ephraim Wegner reagiert musikalisch auf das Geschehen und schafft mit seinem Sound Verdichtungen und eine flirrende Atmosphäre. "In my Room – Cutouts“ – ein intensives Zusammenspiel von Installation, Tanz und Sound.

Tanz: Emi Miyoshi
Installation, Performance: Jürgen Oschwald
Musik, Sound: Ephraim Wegner

Termin

Do, 04.04.2019, 19 Uhr
Eintritt frei!

 

till ten
Kriz Olbricht - FLIPPER
Donnerstag, 07.03.2019, 19 Uhr

kriz olbricht, flipper Kriz Olbricht, 2019

Zum einjährigen Jubiläum des Formats Bar till ten des künstlerischen Beirats und der Arbeit BLIND PIG von Kriz Olbricht wurde der Künstler eingeladen einen Abend auszurichten. Für diesen Anlass hat Kriz Olbricht die Tonarbeit FLIPPER entwickelt, welche hier ihre Uraufführung erlebt. Das Spielgeräusch eines Flipperautomaten wird gedehnt, überlagert, arrangiert und überführt das originäre Geräusch in ein abstraktes Musikstück. Der Flipperautomat als "der" Spielautomat der 1960er und 1970er Jahre steht für die reine Freude am Spiel und war nicht nur ein prägendes Kneipenmöbel sondern hinterließ auch seine Spuren in der (Jugend-) Sprache, Grafik und Kunst.

Termin

Do, 07.03.2019, 19 Uhr
Eintritt frei.

 

Mitglieder laden ein:
Vortrag und Gespräch mit Bernhard Wulff
Dienstag, 26.02.2019, 19 Uhr

Berthold Reiss, Kunstverein Freiburg Bernhard Wulff Für Auge und Ohr - Der Vortrag von Bernhard Wulff geht den Gemeinsamkeiten von Hören und Sehen ein: dem Klang der Bilder, dem Abbild der Klänge.

Musik ist eine Kunstform in der Zeit, ein Bild braucht einen Raum. Beide Wahrnehmungsebenen sind kulturell konditioniert, können aber als Dialogpartner gemeinsame Schnittmengen auf dem Weg von der Wahrnehmung ins Bewusstsein bilden.

Bernhard Wulff, Prof. der Freiburger Musikhochschule ist künstlerischer Leiter div. interkultureller Musikfestivals in Asien, Ost-Europa und Lateinamerika und Leiter der Freiburger Konzertreihe „Das Rohe und das Gekochte“. Er kuratierte diverse Ausstellungen mit Werken zentralasiatischer Künstler.

In eigenen Installationsarbeiten setzte er sich mit den Fragen der Wahrnehmung auseinander.

Freuen Sie sich auf einen interessanten und unterhaltsamen Abend.

Eine Initiative der Mitglieder des Kunstvereins Freiburg.

Termin

Di, 26.02.2019, 19 Uhr
Eintritt frei.

 

Zu Gast
Allgemeine Beratung des Kunstbüros der Kunststiftung Baden-Württemberg 
Montag, 25.02.2019, 10-17 Uhr

Kunstbüro

In der allgemeinen Beratung des Kunstbüros der Kunststiftung Baden-Württemberg können konkrete Fragen zur beruflichen Selbständigkeit als Bildende Künstlerin und Bildender Künstler, zum Verfassen von Förderanträgen und Erstellen von Kosten- und Finanzierungsplänen, der Bewerbung für Stipendien oder der professionellen Dokumentation der eigenen künstlerischen Arbeit im Portfolio oder auf der Website besprochen werden. Die 45-minütige Beratungsgespräche sind kostenlos.

Wir bitten um eine konkrete Terminvereinbarung ausschließlich über die Website des Kunstbüros: www.kunstbuero-bw.de

Kunstbüro

Termin

Mo, 25.02.2018, 10-17 Uhr
Ort: Kunstverein Freiburg

 

Berthold Reiß
Exemplar
„Visuelle Zeichensysteme. Piktogramme, Kommunikation, Kunst“
Vortrag von Daniela Stöppel,
anschließend Gespräch mit Berthold Reiß, Daniela Stöppel und Heinrich Dietz
Samstag, 23.02.2019, 15 Uhr

Berthold Reiss, Kunstverein Freiburg Ausstellungsansicht: Berthold Reiß, Exemplar. © Marc Doradzillo

Piktogramme sind heute allgegenwärtig und bestimmen gängige visuelle Kommunikationsformen, wie Leitsysteme, Infografiken oder Bedienungsanleitungen. Woher aber kommen diese Bildzeichen, was ist ihr historischer Entstehungskontext und worin liegen ihren kommunikativen Vor- und Nachteile? Im Vortrag sollen diese Fragen beleuchtet werden, um herauszuarbeiten, welches Potential Piktogramme auch für zeitgenössische Künstler bereithalten. Im anschließenden Gespräch mit Berthold Reiß soll das Konzept des Piktogramms im Zusammenhang mit seinen theoretischen Überlegungen zum Schema, zum Protokoll und zum Ornament diskutiert werden.

Daniela Stöppel ist Kunsthistorikerin und wurde mit einer Arbeit über Visuelle Zeichensysteme promoviert, die 2014 im Silke Schreiber Verlag publiziert wurde. Sie ist am Institut für Kunstgeschichte der LMU München als Dozentin tätig. Derzeit arbeitet sie an einer Ausstellung über Otto Neurath, dem Begründer der Wiener Methode der Bildstatistik, die im Juni 2019 am Kunstraum München stattfinden wird.

Termin

Sa, 23.02.2019, 15 Uhr
Eintritt frei.

 

kunstFReunde
Berthold Reiß
Exemplar
Dienstag, 19.02.2019, 18 Uhr

Berthold Reiß, Kunstverein Freiburg Ausstellungsansicht: Berthold Reiß, Exemplar. © Marc Doradzillo

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung im Kunstverein wollen wir Euch einladen, das Ausgestellte mal mit einen anderen Blickwinkel zu erkunden.
Der Künstler Berthold Reiß hat ein äußerst eigenständiges bildlich-konzeptuelles Werk geschaffen. Er arbeitet mit piktogrammartigen Bildzeichen und ornamentalen Strukturen.

Nach einer kurzen Einführung wollen wir uns spielerisch an die Ausstellung annähern, indem wir Begrifflichkeiten finden, aus denen wir wiederum eigene, ganz individuelle Zeichen schaffen. Am Schluss sehen wir die einzelnen Zeichen-Interpretation an - spannend und meist sehr unterhaltsam!

Am 19.02. um 18 Uhr im Kunstverein.

Eintritt frei!

Termin

Di, 19.02.2019, 18 Uhr

Treffpunkt: Kunstverein Freiburg
Eintritt frei.

 

Berthold Reiß
Exemplar
Öffentliche Führung
Donnerstag, 14.02.2019, 19 Uhr

Berthold Reiss, Kunstverein Freiburg Ausstellungsansicht: Berthold Reiß, Exemplar. © Marc Doradzillo

Herzliche Einladung zur öffentlichen Führung durch die aktuelle Ausstellung Berthold Reiß, Exemplar.

Termin

Do, 14.02.2019, 19 Uhr
Eintritt frei.

 

Berthold Reiß
Exemplar
Kinderworkshop
Sonntag, 10.02.2019, 14-16 Uhr

Alice 7, C. Brown Ausstellungsansicht: Berthold Reiß, Exemplar. © Marc Doradzillo

Kunst spielend erkunden: Das Reißsche Kunst-Uno

Dieses Jahr steht die Reihe der Kinderworkshops im Kunstverein unter dem Motto: Kunst spielend erkunden. Den Auftakt macht das Reißsche Kunst-Uno am Sonntag, 10.02.19, von 14 bis 16 Uhr, bei dem junge Kunstdetektive zwischen 5 und 10 Jahren zunächst die Spuren der durch ein Unglück virtuell zerschnipselten Werke zurückverfolgen. Nach einer genauen Untersuchung der „Exemplare“ auf ihre Originalität basteln die Kinder mit Unterstützung der Kunstpädagogin Verena Schneider ein spezielles Uno-Spiel, das im Anschluss dann zusammen gespielt wird.

Um Anmeldung bis Freitag, 08.02., wird gebeten. Es entsteht ein Unkostenbeitrag von 2,- €. Bitte denken Sie an entsprechende Kleidung und Schuhe.

Termin

So, 10.02.2019, 14-16 Uhr

Um Anmeldung unter kontakt@kunstvereinfreiburg.de oder telefonisch wird gebeten.

 

Till Ten
Ein Bild / Ein Text
Donnerstag, 07.02.2019, 19 Uhr

Alice 7, C. Brown Ansicht der Till ten Bar von Kriz Olbricht, BLIND PIG, 2018.

In unserem Till Ten-Format Ein Bild / Ein Text stellen wir diesmal das Essay „POLITISCHE KUNST MACHT DAS PUBLIKUM ZU BÜRGERN“ von Tania Bruguera vor und zur Diskussion.

Die kubanische Künstlerin bewegt sich seit Jahren erfolgreich und wirkungsvoll in politisch-aktivistischen Dimensionen.
In Ihrem Essay differenziert Bruguera, was politische Kunst sein kann und analysiert die ambivalente Position politisch agierender Künstler im zeitgenössischen Kunstgeschehen:

„Wenngleich es für politische Künstler keine Frage ist, dass wir keine bloßen Innenausstatter sein wollen, müssen wir doch neu darüber nachdenken, wie wir unsere Beziehungen zur Macht aufbauen können.“  

Es wird eine kurze Einleitung zu Brugueras Arbeit geben, gefolgt von einer Zusammenfassung des Essays.

Wir freuen uns auf Grundlage des aktuellen Essays auf die anschließende Diskussion. 

Termin

Do, 07.02.2019, 19 Uhr
Eintritt frei.

 

Studio Visit
Celia Brown
Dienstag, 05.02.2019, 19 Uhr

Alice 7, C. Brown Celia Brown, Alice 7-part frieze 2018.

Für die Veranstaltungsreihe Studio Visit kooperieren vier Freiburger Kunstinstitutionen: die Galerie für Gegenwartskunst E-Werk, der Kunstraum Alexander Bürkle, der Kunstverein und das Museum für Neue Kunst. Einmal im Monat wird ein öffentlicher Atelierbesuch in Freiburg angeboten, der von einem der vier Ausstellungshäuser organisiert und begleitet wird. Die Besuche bieten die Möglichkeit, am Produktionsort einen Einblick in die Praxis von Kunstschaffenden in Freiburg zu gewinnen und über die vorgestellte Arbeit ins Gespräch zu kommen.

Der nächste Atelierbesuch am Dienstag, dem 5. Februar, um 18 Uhr, wird vom Kunstverein Freiburg durchgeführt und findet bei Celia Brown statt.

Um Anmeldung wird gebeten unter harr@kunstvereinfreiburg.de oder 0761 349 44.
Begleitung: Heinrich Dietz (Direktor, Kunstverein Freiburg).

Termin

Di, 05.02.2019, 18 Uhr
Eintritt frei.

 

Berthold Reiß
Exemplar
Kuratorenführung
Donnerstag, 31.01.2019, 19 Uhr

Ausstellungsansicht, Berthold Reiß, Exemplar. Foto: Marc Doradzillo

Herzliche Einladung zur Führung durch die aktuelle Ausstellung Berthold Reiß, Exemplar mit dem Kurator Heinrich Dietz.

Termin

Do, 31.01.2019, 19 Uhr
Eintritt frei!

 

Mitgliedertreffen
Dienstag, 29.01.2019, 19 Uhr

Das Mitgliedertreffen ist auf Initiative unserer Mitglieder entstanden. Es dient als offene Runde, um Fragen zur zeitgenössischen Kunst, zur Arbeit des Kunstvereins und ihren gesellschaftlichen Hintergründen zu diskutieren.

Mitglieder sind eingeladen Themen, Fragen und Vorschläge für die Treffen einzubringen oder auch Vorschläge für Veranstaltungen in der Reihe Mitglieder laden ein zu machen. Zugleich soll das Treffen eine Möglichkeit bieten, mehr über die Ausstellungen und Aktivitäten des Kunstvereins zu erfahren. Dabei können sowohl pragmatische Aspekte unserer Arbeit zur Sprache kommen wie auch Fragen zu den Ausstellungen und den Themenfeldern, die darin verhandelt werden.

Das nächste Mitgliedertreffen findet am 29. Januar um 19 Uhr im Kunstverein statt.

Termin

Di, 29.01.2019, 19 Uhr

 

Regionale 19
Talk to me
Kinderworkshop
Sonntag, 06.01.2019, 14-16 Uhr

Talk to meAusstellungsansicht, Talk to me, Foto: Marc Doradzillo

Wortspielend durch den Kunst-Parkour!

Für junge Wortartisten zwischen 6 und 10 Jahren fällt am kommenden Sonntag, 06.01.2019, um 14 Uhr der Startschuss: Bei einer Kommunikationsrallye sind sie zum aktiven Raten, Gestalten und Experimentieren aufgefordert. In verschiedenen Spiele-Phasen werden sowohl die ausgestellten Kunstwerke der aktuellen Regionale 19-Ausstellung „Talk to me“ näher betrachtet als auch eigene Sprach- und Buchstaben-Kreationen hervorgebracht und untersucht. Als Spielemasterin wird die Kunstpädagogin Verena Schneider durch den Kommunikations-Parkour leiten, bei dem die Mitspieler am Ende auch etwas gewinnen können.

Um telefonische Anmeldung bis Freitag, 04.01., wird gebeten.

Es entsteht ein Unkostenbeitrag von 2,- €. Bitte denken Sie an entsprechende Kleidung, Schuhe und etwas zu trinken.

Termin

So, 06.01.2019, 14-18 Uhr

um telefonische Anmeldung wird gebeten